Seit 9 Monaten abgeschlossen

Vor nunmehr 9 Monaten erklärte die Staatsanwaltschaft Trier den Fall für abgeschlossen und durch die Presseerklärung erfuhr man, dass man es für sehr wahrscheinlich hält, dass der Sturz von den Felsen ein Unfall gewesen ist.

Da man bislang auch nichts weiteres von Seiten Frau Gräffs und ihres Anwalts gehört/gelesen hat, kann man wohl davon ausgehen, dass man sich nicht weiter gegen diese Entscheidung zur Wehr setzen wird – auf der einen Seite durchaus verständlich und nachvollziehbar, jedoch bleibt ein Nachgeschmack.

Noch immer gibt es Fragen, die bislang nicht beantwortet worden sind, doch ohne neue Ansätze wird man die Staatsanwaltschaft sicherlich nicht dazu bewegen, die Ermittlungen wieder aufzunehmen.

Man wird wohl darauf weiterhin hoffen müssen, dass die Menschen, die Auskunft geben können (und ich bin mir sicher, dass es diese Menschen geben MUSS), endlich ihr Schweigen brechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.